Dachbegrünung

In dicht bebauten Städten wird es immer wichtiger, grüne Oasen für ein besseres Klima zu schaffen.

Jede Dachbegrünung hat einen positiven, mikroklimatischen Einfluss auf die Umgebungstemperatur.

Gerade in Ballungsgebieten kann jeder, mit einer Dachbegrünung, zu einem besseren Klima beitragen.

 

Für eine Dachbegrünung eignen sich alle Flachdächer, z.B. von Garagen, Carports, Bungalows, Lagerhallen und Flächen von schwach geneigten Hausdächern.

 

Es gibt viele Vorteile, die für eine Dachbegrünung sprechen:

  • Sammlung und Speicherung von Regenwasser von 20 – 30 Liter pro m², gerade bei Starkregen ein wichtiger Aspekt
  • schallabsorbierende und isolierende Wirkung
  • der Wirkungsgrad ihrer Solarmodule wird erhöht
  • wirkt sich positiv auf die biologische Vielfalt aus
  • Verbesserung der Luftqualität durch CO2 Reduzierung und anderer Schadstoffe
  • Schutz der Dachhaut vor UV-Strahlen und Witterungseinflüssen

 

Wir verwenden für die Dachbegrünung ein einzigartiges Leichtgewicht-Kassettensystem. Dieses ist mit verschiedenen Pflanzensorten, einem speziellen Substrat für Wasserspeicherung und Drainage versehen. Dieses System lässt sich leicht abnehmen, falls  Dachreparaturen durchgeführt werden müssen. Die Dachbegrünung wird dabei nicht zerstört, wie bei anderen Systemen. Sie kann danach wieder problemlos zurück auf das Dach montiert werden.

 

Es gibt verschiedene Maßnahmen der Förderung für eine Dachbegrünung. Sie variiert von Stadt zu Stadt und Bundesland.

Die Städte Essen und Mülheim an der Ruhr haben ein besonderes Förderprogramm zur Dachbegrünung. Unter bestimmten Voraussetzungen ist ein Zuschuss bis 50% möglich. Außerdem noch steuerliche Vorteile und Verringerung der Niederschlagswassergebühr. Anträge können bis Ende 2021 in Essen und bis 15.02.2022 in Mülheim an der Ruhr gestellt werden. Dies sollte vor Arbeitsbeginn erfolgen.

Weitere Infos finden Sie unter: https://www.muelheim-ruhr.de/cms/gruendach_initiative.html und  https://www.gruendachinitiative-essen.de/